Infos aus der Ukraine

Aufruf
ukrainischer Kirchen und religiöser Gemeinschaften
zur ausländischen Aggression

02.03.2014

Liebe Brüder und Schwestern!

In dieser schwierigen Zeit, da Militäreinheiten der russischen Föderation, internationale und zweiseitige Abkommen verletzend, auf das souveräne Territorium der Ukraine eingedrungen sind, und der Föderationsrat zu dem Vorschlag vom Präsidenten Russlands sein Einverständnis gab zur Entsendung russischer Truppen in die Ukraine – rufen wir vor allem Euch alle und alle Menschen guten Willens zur Solidarität mit uns auf, zum Gebet für die Ukraine und das ukrainische Volk.

Wir rufen die Regierung Russlands auf, sich zu besinnen und die Aggression gegen die Ukraine zu stoppen und unverzüglich die Truppen von ukrainischem Boden zu entfernen. Alle Verantwortung vor Gott und der Menschheit für nicht wieder gut zu machende Folgen der weiteren Eskalation der Gewalt fällt völlig auf die russische Führung.

In unserem Land gibt es keine Unterdrückung aufgrund von Sprache, Nation oder Glaubensbekenntnis. Deshalb bezeugen wir – alle Versuche der russischen Propaganda, die Ereignisse in der Ukraine als „faschistischen Putsch“ oder „Sieg der Extremisten“ darzustellen, entspricht absolut nicht den Tatsachen.

Liebe Brüder und Schwestern in Russland!

Das ukrainische Volk hat nur freundschaftliche, brüderliche Gefühle dem russischen Volk gegenüber. Glaubt nicht der Propaganda, die Feindschaft entzündet zwischen uns. Wir möchten auch weiterhin mit Russland freundschaftliche, brüderliche Beziehungen aufbauen – aber als souveräner, unabhängiger Staat.

Wir wenden uns an die internationale Gesellschaft, an die Staaten, die der Ukraine ihre Sicherheit garantieren: an die USA und Großbritanien, an die EU, an die UN und die OSZE: Stoppt die ausländische Invasion in die Ukraine und die grobe Einmischung in unsere inneren Angelegenheiten! Eine Störung des Friedens und der Stabilität in der Ukraine bedroht das gesamte moderne globale Sicherheitssystem. Deshalb müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um den Ausbruch eines Krieges in der Ukraine zu verhindern.

Schwestern und Brüder!

Die Kirchen und religiösen Organisationen der Ukraine sind auf der Seite des ukrainischen Volkes. Wir wissen fest: Gott ist nicht in der Macht – sondern in der Wahrheit. Die Wahrheit ist auf der Seite des ukrainischen Volkes, deshalb werden wir siegen.

Möge Gott uns alle bewahren!

  • Patriarch Filaret (Denisenko), Vertreter der Ukrainisch-orthodoxen Kirche Kiewer Patriachats
  • Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk, Priester und Haupt der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche
  • Michail Panotshko, ältester Bischof der evangelischen Kirchen in der Ukraine
  • Vyacheslav Nesteruk, Vorsitzender des ukrainischen Bundes der vereinigten Evangeliumschristen- Baptisten
  • Viktor Aleksejenko, Präsident der Ukrainisch – Unierten Konferenz der Kirchen der Siebenten-Tags–Adventisten
  • Vyacheslav Gorpintchuk, Bischof der Ukrainisch-Lutherischen Kirche
  • Leonid Padun, Oberbischof der Ukrainisch-Christlich-Evangelischen Kirche
  • Jakob Dov Blaich, Oberrabbiner Kiews und der Ukraine, Vereinigung der Jüdischen Religionsgemeinschaften in der Ukraine

Übersetzung: Elisabeth Kunze