Oktoberreise 2013

Vom 28.09. bis 11.10.2013 war ich unterwegs durch die Ukraine. Mein Ziel: Mit unseren Partnern unsere weitere Zusammenarbeit zu erörtern.

In der Ukraine wurden vor einem Jahr die alten Verwaltungsstrukturen zur Genehmigung der humanitären Hilfe annulliert und nach einiger Zeit neue angebahnt. Dazwischen gab es eine Zeit, in der nichts lief. Aus dieser Zeit stehen zwei unserer Lieferungen noch immer unter Plombe, dürfen nicht verteilt werden.

Im März / April diesen Jahres liefen die neuen Verfahren an. Bis heute gibt es Unregelmäßigkeiten, erhebliche Schwierigkeiten für die Empfänger.

In den letzten 12 Monaten haben wir 24 Hilfsgüterlieferungen in die Ukraine auf den Weg gebracht.

Die Hälfte davon ist glücklicherweise gut verteilt worden. Diese Empfänger berichten davon, dass unsere Hilfe begeistert aufgenommen wird.

Bei den übrigen Lieferungen dauern die Verfahren an.

Haben unsere Partner noch den Mut, weiter zu machen?

Ja!
Alle hoffen darauf, dass es bald eine entscheidende Verbesserung geben wird und alle humanitäre Hilfe wieder kurzfristig ihr Ziel erreicht.

Unsere Hilfe wird dringend benötigt.
Unsere Partner bitten uns, nicht aufzugeben!

 

Schreibe einen Kommentar